Xtreme Hintergrundbild

Vielen Dank an alle Sportler, Sponsoren, Helfer und Zuschauer!

Kooperation Usedom Zinnowitz

  • images/xtreme/Sponsoren/Header/sponsor_header_cep.jpg
  • images/xtreme/Sponsoren/Header/sponsor_header_kruggel.jpg
  • images/xtreme/Sponsoren/Header/sponsor_header_lotto.jpg
  • images/xtreme/Sponsoren/Header/sponsor_header_nufaba.jpg
  • images/xtreme/Sponsoren/Header/sponsor_header_rostocker.jpg
  • images/xtreme/Sponsoren/Header/sponsor_header_scott-jordan.jpg
  • images/xtreme/Sponsoren/Header/sponsor_header_surfskisport.jpg
  • images/xtreme/Sponsoren/Header/logo_usedom_online.gif
  • images/xtreme/Slider/slider_event_001.jpg
  • images/xtreme/Slider/slider_event_002.jpg
  • images/xtreme/Slider/slider_event_003.jpg
  • images/xtreme/Slider/slider_event_004.jpg
  • images/xtreme/Slider/slider_event_005.jpg
  • images/xtreme/Slider/slider_event_007.jpg
  • images/xtreme/Slider/slider_event_008.jpg
  • images/xtreme/Slider/slider_event_009.jpg

proevent logo cmyk

präsentiert das

 

XTREME COAST RACE USEDOM 2017

 

4 Sportarten

10 Teams

88 Kilometer

 

 

news 01 rennenDas Xtreme Coast Race Usedom 2017 hat alles geboten, was sich Aktive, Zuschauer und Organisatoren gewünscht hatten. Nach 88km sicherte sich in 5 Stunden und 52 Minuten nach einem packendem Rennen das Siegerteam das Podium. Das Team aus je einem Läufer, Outrigger, Biker und Surfski konnte im Feld der 40 Extremsportler überzeugen. In der Start- und Zielarena am Strand von Zinnowitz feierten hunderte Zuschauer die Teilnehmer aus 7 Bundesländern dieses weltweit einzigartigen Events. Gemeinsam mit den Aktiven feierten einige tausend Zuschauer am Samstagabend am Surfstrand 8Q bei der After Race Party.

"Es war wirklich ein Xtreme Race", so Thomas Geyer (Team 7) im Siegerinterview. Der erfolgreiche Triathlet aus Neubrandenburg war Teil des Siegerteams. Der Läufer Karsten Kreysing (Rödlingshausen/ Niedersachasen) kam mit einem starken Lauf über 19km als Erster in die Zielarena. Das zwischenzeitliche Führungstrio, u.a. mit dem Vizeeuropameister über 10.000m Fabian Gering, lief einige Kilometer zu viel. Bereits in der technischen Besprechung am Vortag wurde scherzhaft gesagt, dass es einige Stellen gibt, an denen man aufpassen sollte, da man "sonst ganz schnell runter von der Insel ist". Das war diesen Sportlern leider zum Verhängnis geworden. Für das führende Team konnte Gero Jacob (Rostock) auch im Outrigger den Spitzenplatz verteidigen. Für den Neubrandenburger Thomas Geyer kam die Radstrecke wie gerufen. "Es war alles dabei. Wiese, Straße, Waldstücke, Seesand, Wasserlöcher oder auch mal Stellen wo du das Rad tragen musstest", so der Triathlet. Immerhin hatte er so auch die schnellste Einzelzeit als Biker absolviert. Im Surfski fuhr dann David Loosen das Rennen "nach Hause". Dieser musste sich auf der 21 km langen Strecke mit einem starken Finish dem Rostocker Kanuten Gordan Habrecht erwehren. Dieser kam immerhin von Platz 5 noch auf Platz 2 vorgefahren. "5km mehr und wir wären dran gewesen", so der Rostocker Modellathlet. Gemeinsam mit seinem Freund Paul Mittelstedt im Outrigger (Neubrandenburg) und dem Läufer Benjamin Guckenhahn (Steinheim/ Baden-Württemberg) belegten sie nach einem großartigen Finish Platz 2. Das Team 2 mit Danny Michealis (Lauf), Lars Lindstädt (Outrigger), Chris Plumeyer (Bike) und Jens Kalabuchow (Surfski) sicherte sich Platz 3. "Kalle kann kämpfen. Der fährt das Ding nach Hause", so Lars Lindstädt. Der engagierte "Outriggerfreak" hat sich im Vorfeld immer wieder mit dem Team von PRO EVENT ausgetauscht und Tipps für das Race gegeben. "Das hier heute war wirklich Xtreme. Ich freue mich für alle Sportler und bin unheimlich stolz, dass wir dieses hier erleben durften", so der Rostocker. Alle Sportler unterstrichen diese Einschätzung. Die PRO EVENT - Crew bekam am Abend unzählige Schulterklopfer für die Organisation. "Wenn einem über 2m große Kanuten den ganzen Abend auf die Schulter klopfen, ist das schon der Wahnsinn", so Christoph Hennig von PRO EVENT. Der hatte als Projektleiter über mehrere Monate für den Erfolg des Xtreme Coast Race 2017 gearbeitet. "Einfach nur glücklich", so sein Kommentar.

banner usedom aktivurlaub

Anzeige
Indem Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden. Mehr Informationen. » Ich stimme zu! «