Xtreme Hintergrundbild

Kooperation Usedom Zinnowitz

  • images/xtreme/Sponsoren/Header/sponsor_header_cep.jpg
  • images/xtreme/Sponsoren/Header/sponsor_header_kruggel.jpg
  • images/xtreme/Sponsoren/Header/sponsor_header_lotto.jpg
  • images/xtreme/Sponsoren/Header/sponsor_header_nufaba.jpg
  • images/xtreme/Sponsoren/Header/sponsor_header_rostocker.jpg
  • images/xtreme/Sponsoren/Header/sponsor_header_scott-jordan.jpg
  • images/xtreme/Sponsoren/Header/sponsor_header_surfskisport.jpg
  • images/xtreme/Sponsoren/Header/logo_usedom_online.gif

Das XTREME COAST RACE USEDOM 2017 - Freitag, 09.06. bis Sonntag, 11.06.

1. DAS XTREME COAST RACE USEDOM 2017

Ein Event, das verschiedene Sportarten vereint und dabei Grenzen überschreitet - dahinter verbirgt sich das XTREME COAST RACE. In 4 Disziplinen treten die Aktiven in Teams gegeneinander an:

  • Running
  • Outrigger
  • Biking
  • Surfski

Die Kombination aus individuellem Kampf, um den eigenen Körper und Geist über das Limit zu fordern und der Motivation eines Teamwettbewerbs dramatisiert dabei den Nervenkitzel noch weiter. Mit der neuen Location in Zinnowitz haben die Organisatoren optimale Bedingungen gefunden, um die zweite Auflage dieses Rennens noch extremer für die Athleten und dabei aber noch greifbarer für die Fans zu machen.

2. RUNNING

Asphalt kann jeder, doch beim Running geht es sprichwörtlich "über Stock und über Stein" 21,1km querfeldein. Start ist die Beacharena am Strand von Zinnowitz, hier übernehmen die Läufer von ihrem Teamkollegen auf dem Surfski, die mit einem kurzen Sprint auf dem Wasser starten. Danach geht es entlang von Strandwegen, Feldern und Wäldern quer durch den Norden der Insel und wieder zurück zur Beacharena.

strecke laufen online

Dies ist die Strecke für die Läufer vorbehaltlich Änderungen durch den Organisator.

3. OUTRIGGER

Die Übergabe vom Läufer an Outrigger-Fahrer erfolgt direkt am Strandaufgang, von wo aus der Sprint bis ans Wasser und das Startklar machen des Bootes die erste Hürde für den Athleten darstellen. Danach geht es raus aufs Wasser auf einen 19km Rundkurs entlang der Ostsee. Wind und Wetter, und vor allem den Wellen schutzlos ausgesetzt, heißt es nun für die Fahrer volle Konzentration, um nicht direkt auf dem Boot geworfen zu werden. Der lange Kurs ist dabei eine echte Challenge für die Teilnehmer! Endlich wieder an der Wechselzone angekommen, muss die Übergabe an den Biker wieder direkt am Strandaufgang erfolgen.

4. BIKING

Nach der Übergabe aus dem Wasser müssen auch die Biker 30km querfeldein entlang der Insel. Das Gelände ist so beschaffen, dass die Biker nicht nur auf dem Fahrrad voran kommen, sondern genauso das Fahrrad auf der Schulter über schwer passierbare Stellen tragen. Dann geht es zurück zum Strand, hier heißt es bloß nicht vom Weg abkommen und sattelfest bleiben, denn dort erfolgt die letzte und entscheidende Übergabe an die Surfskier.

strecke biking online

Dies ist die Strecke für die Biker vorbehaltlich Änderungen durch den Organisator.

5. SURFSKI

Die letzte Etappe des Rennens geht wieder raus auf die Ostsee - dieses Mal auf dem Surfski. Trotz des Leichtgewichts und der guten Manövrierfähigkeit des Bootes ist auch hier das Wasser eine unsichere Konstante, die es zu bezwingen gilt. Die Distanz von 19km erfordert von den Athleten außergewöhnliche Muskelkraft. Am Ende des Rundkurses muss der Surfski-Fahrer aus dem Wasser und zum Zieltorbogen sprinten.

6. BEWERBUNG

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Das Xtreme Coast Race ist kein Wettbewerb für jedermann. Die Teilnehmer sollten sich bewusst sein, dass sie im Team außergewöhnliche Herausforderungen bestehen müssen. Nicht nur die persönliche Leistung ist wichtig. Es geht auch darum, seinem Team durch eine bestmögliche Leistung die Chance auf den Sieg zu erhalten. Es geht zum Teil über schwieriges Gelände. Die Bedingungen auf der Ostsee können für die Outrigger und Surfski sehr extrem sein.

Zum Event zugelassen sind ausschließlich männliche Sportler ab 18 Jahren. Es gibt keine getrennten Wertungen nach Altersklassen. Das Team wird im Ziel gewertet.

Für die Bewerbung/Anmeldung zum Event gelten folgende Orientierungen: >>HIER<<

Für die Zulassung zum Xtreme Coast Race gilt in jedem Fall die vollständig ausgefüllte Anmeldung, die persönlich unterzeichnete Anerkennung der Teilnahmeerklärung, die Akzeptanz der Wettkampfregeln sowie bei Zulassung die termingerechte Entrichtung der Startgebühr.

Fällt ein Sportler aus jeglichen Gründen aus, erfolgt automatische eine Neubesetzung des Startplatzes. Das bereits gezahlte Startgeld wird nicht zurückerstattet.

Weitere Informationen findet Ihr in unserer allgemeinen RACE MAP!

BEWERBUNG

Das Xtreme Coast Race verlangt echte Typen. Wer die Zulassungsbedingungen erfüllt, kann sich hier direkt bewerben. Dazu benötigen wir die im Bewerbungsschreiben aufgeführten Daten sowie ein aktuelles Foto von Dir. Wenn Du möchtest, kannst Du uns gerne ein kleines Video (Smartphone, Camera, o.Ä.) zusenden, in dem Du erklärst, warum genau DU der Richtige für das Rennen bist.

Wichtig: Die Bewerbung ist keine Garantie zur Teilnahme. Nach Bewerbungsschluss erhalten alle Bewerber eine Nachricht, ob sie für das Xtreme Coast Race ausgewählt wurden. Erst dann zahlen die nominierten Sportler das symbolische Startgeld von 50,- EUR innerhalb von 1 Woche ein. Infos hierzu folgen extra für die jeweiligen Aktiven.

AUSWAHLVERFAHREN UND TEAMBUILDING

Es erfolgt Zulassung von 10 Athleten pro Disziplin durch die XTREME COAST RACE USEDOM 2017 Jury. Die Teamauslosung findet vor Ort am Vortag (Freitag, den 09.06.) live in der Beacharena statt. Dazu werden Lostöpfe vorbereitet, aus denen eine Losfee die Teams zieht. Dadurch wird die Spannung bis zur letzten Sekunde erhalten und der Wettkampf noch attraktiver gemacht. Denn danach haben die Teams nur noch wenig Zeit, um für sich die beste Taktik auszutüfteln.

JETZT BEWERBEN

7. TEILNEHMER

Laufen

carsten tautoratjens hollmannguido schadwinkeljan sieverstino schoessner

v.l.n.r.: Carsten Tautorat, Jens Hollmann, Guido Schadwinkel, Jan Sievers, Tino Schössner

ohne Fotoohne Fotoohne Fotoohne Fotoohne Foto

v.l.n.r.: Danny Michaelis, Benjamin Guckenhan, Marcel Klein, Karsten Kreysing, Chris Köhler

Outrigger

lennart pentzekstefan labitzkeronny richterlars lindstaedtgero jacob

v.l.n.r.: Lennart Pentzek, Stefan Labitzke, Ronny Richter, Lars Lindstädt, Gero Jacob

ohne Fotoohne Fotoohne Fotoohne Fotoohne Foto

v.l.n.r.: Gunnar Laabs, Paul Mittelstedt, Ivo Tanger, offen, offen

Biking

thomas geyerricardo seidelchris plumeyerohne Fotoohne Foto

v.l.n.r.: Thomas Geyer, Ricardo Seidel, Chris Plumeyer, Marcel Seidel, Felix Pichert

ohne Fotoohne Fotoohne Fotoohne Fotoohne Foto

v.l.n.r.: Lars Buchfink, Derek Todd, Rinaldo Pötsch, Ronny Löwendei, Sven Förster

Surfski

maik lojaksteffen burkhardtgordan harbrechtohne Fotoohne Foto

v.l.n.r.: Maik Lojak, Steffen Burkhardt, Gordan Harbrecht, Hannes Jonscher, Holger Siebke

ohne Fotoohne Fotoohne Fotoohne Fotoohne Foto

v.l.n.r.: Jens Kalabuchow, offen, offen, offen, offen

8. EVENTGUIDE - NÜTZLICHE INFORMATIONEN

Bisher stehen folgende Termine fest:

Datum Uhrzeit Zeitplan
Freitag, 09.06. 17:00 Uhr Teamauslosung
    technisches Race-Meeting
  20:00 Uhr Sundowner mit DJs
Samstag, 10.06. 10:00 Uhr Start XTREME COAST RACE USEDOM 2017
    Fanmeile und Aktionen am Beach
  20:00 Uhr Siegerehrung am Beach
  21:00 Uhr After-Race-Party
Sonntag, 11.06. 11:00 Uhr Open water: SUP und Kajak für Jedermann
    Teammeeting "Best of Race"

Genauere Informationen zu den zeitlichen Abläufen werden hier in Kürze veröffentlicht.

9. HOT SPOTS

Das XTREME COAST RACE USEDOM 2017 wird tausende Fans haben. Diese werden über die Medien und Live–Berichte das Event national verfolgen können.

Für die Zuschauer wird es spannend sein, den Wechsel der einzelnen Sportarten zu verfolgen. Damit die Aktiven hier optimale Bedingungen haben, wird vor Ort eine „Wechselzone“ eingerichtet und speziell markiert. In dieser dürfen sich nur die Aktiven, die Eventcrew bzw. Sicherungs- oder Organisationspersonal aufhalten. In der „Aktivenzone“ bereiten sich die Sportler auf das Rennen vor. Hier haben auch Begleitpersonen und Zuschauer Zutritt. Wichtig ist, dass kein Aktiver bei seinen Vorbereitungen behindert wird. Bitte Fair-Play! Für die Zuschauer bieten sich ideale Möglichkeiten hier das Rennen zu verfolgen, Fotos zu machen und den „Spirit“ des XTREME COAST RACE USEDOM 2017 aufzunehmen.

In der Nähe der Start- und Zielarena am Strand werdet darüber hinaus Ihr diverse Angebote unserer Partner finden, darunter Trialareas, Catering und weitere spezielle Angebote. In Kürze werden wir hierzu mehr Informationen geben können. Außerdem werden wir hier Berichte über mögliche Hot Spots entlang der Strecke veröffentlichen, an denen die Zuschauer echte Action hautnah erleben können.

Indem Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden. Mehr Informationen. » Ich stimme zu! «